Mein roter Faden

Es war einmal ein Mädchen, das machte sich auf die Suche nach den Schätzen dieser Erde. Es suchte in edlen Kisten, in großen Schlössern und dunklen Höhlen. Es fand gar viel, von dem man berichtete, es sei selten, kostbar und erstrebenswert. Doch nichts von all dem Glanz und Ruhm konnte das Herz des Mädchens erwärmen. Da nahm es sich ein Märchenbuch und begann zu lesen...
Mein Lebensweg führte mich durch die unterschiedlichsten Berufsausbildungen. Ortswechsel und der Kindererziehung, aber auch meinem steten Wissensdurst ist es zu verdanken, dass ich sowohl in der Gastronomie, im Multi-Media Bereich, in der Kleinkinderziehung und in der Kommunikation versiert bin. Doch in jedem Beruf standen die Natur, der Kontakt mit den Menschen und Geschichten im Vordergrund. Dieser rote Faden brachte mich letztendlich zum Studium der Erziehungswissenschaften, um mir selbst Gewissheit zu verschaffen, dass Märchen die Kraft haben, etwas zu bewirken, Menschen den Mut geben, etwas zu verändern. Das Erzählen selbst ist die älteste Form der Wissensvermittlung, Märchen berichten vom Leben und seinem Lauf.
Als Geschichtenerzählerin, Natur- und Märchenpädagogin und Bergwanderführerin will ich allen Lebewesen mit Wertschätzung und Respekt begegnen und möchte diese Grundhaltung und Erfahrungen anderen Menschen weitergeben.
Neue Perspektiven zu entdecken, Anregungen und Kreativität zu erfahren und die Kraft und Schönheit der Natur zu erleben, das sind für mich die wahren Reichtümer unserer Zeit.

So lebe ich, so arbeite ich, das will ich euch vermitteln!